Neuerscheinungen
Arbeitsgemeinschaft für vergleichende Hochgebirgsforschung e.V.
ISBN 3 - 7059 - 0229 - 84874
22,5 x 29 cm, 224 Seiten ca. 290 teils farbige Abbildungen, gebunden, mit einer Bereichskarte im Maßstab 1:100.000 Erschienen 2006 im Weishaupt Verlag, Gnas
Robert Kostka (Herausgeber) Aconcagua und die Anden bis zum Wendekreis des Steinbocks
ISBN 978-3-7059-0297-8
Karl Gratzl / Robert Kostka (Herausgeber) Die Bergwelt des Iran
22,5 x 29,5 cm, 296 Seiten ca. 220 teils farbige Abbildungen, gebunden, Erschienen 2009 im Weishaupt Verlag, Gnas
* Word Book Award 2012 in Teheran *
Wolfgang Heichel Chronik der Erschließung des Karakorum Teil II - Central Karakorum 1
Mit 3 Falt- und 22 Detailkarten von J. Wala,  460 S. Erschienen 2010 als Heft 85 der Schriftenreihe  des Institut für Geodäsie  der Universität der Bundeswehr München
ISSN 0173 - 1009 ISBN 978 - 3 - 00 - 032841 - 1
Niels Gutschow & Hermann Kreutzmann Mapping the Kathmandu Valley with Aereal Photographs by Erwin Schneider
ISBN 978 - 9937 - 597 - 067
196 Abbildungen, 216 S. Erschienen 2013 bei Himal Books, Kathmandu, Nepal
Karte Kailash/ Gurla Mandata  1:100 000
ISBN 978 - 3 - 86780 - 408 - 0
Erschienen 2014
Karte Cotopaxi (Ecuador) 1:20 000
ISBN 978 - 3 - 86780 - 440 - 0
Äußerst detaillierte topographische Trekkingkarte des Vulkans Cotopaxi, basierend auf Luftbildern, überlagert mit thematischen Informationen für Bergsteigerzwecke. Erschienen 2015
Die   von   der   ARGE   Vergleichende   Hochgebirgsforschung   im   Herbst 2014   herausgegebene   Karte   im   Maßstab   1:100   000   stellt   erstmalig die   beiden   Massive   von   Kailash   (6638   m)   und   Gurla   Mandatha   (7694 m)    in    einem    das    Relief    betonenden    modernen    Design    dar.    Das beidseitig   laminierte   wasser-   und   reißfeste   Blatt   ermöglicht   somit   die heutzutage     immer     beliebtere     Kombination     der     Umrundung     des heiligsten   Berges   der   Erde,   des   Kailash,   mit   dem   Trekking   durch   das ursprüngliche   Limital   im   äußersten   Nordwesten   Nepals   zu   verbinden. Die     deutsch-englisch     gehaltene     Karte     weist     auf     chinesischem Staatsgebiet    sowohl    die    tibetischen    als    auch    die    chinesischen Ortsbezeichnungen   aus   und   wurde   vom   Institut   für   Kartographie   der TU      Dresden      unter      Einbindung      der      Kenntnisse      von      drei Geländekampagnen erstellt.
Hermann Kreutzmann, Teiji Watanabe (Herausgeber) Mapping Transition in the Pamirs Changing Human-Environmental Landscapes Series: Advances in Asian Human-Environmental Research
1st ed. XV, 274 S. 100 Abbildungen, 80 farbige Abbildungen Erschienen 2016 Verlag Springer
ISBN 978-3-319-23197-6 (Print) ISBN 978-3-319-23198-3 (Online)